Ihre Experten vor Ort sind u. a.:

 

Prof. Thomas Karczewski

ist Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht und Partner der Anwaltskanzlei Rembert Rechtsanwälte in Hamburg. Er ist seit 1989 als Rechtsanwalt und spezialisierter Bau- und Immobilienrechtler beratend, prozessvertretend und mediatorisch tätig. Herr Prof. Karczewski ist seit 2007 Lehrbeauftragter für Privates Baurecht und Wirtschaftsrecht an der Hochschule 21 (Buxtehude)und Gründer des Baurechtskolloquiums Hamburg. Er ist Mitautor des „BeckOK zum neuen Bauvertragsrecht“ sowie des Praktikerkommentars zum Bauvertragsrecht von Leupertz/Preussner/Sienz, außerdem ständiger Mitarbeiter der Zeitschrift „IBR Immobilien- & Baurecht“ und ein bundesweit gefragter Referent für Vorträge, Schulungen und Seminare zu baurechtlichen Themen. Herr Prof. Karczewski wird als einer der TOP-Rechtsanwälte Deutschlands für Bau- und Architektenrecht in der FOCUS-Anwaltsliste 2018 geführt.

Vortrag: Das neue Bauvertragsrecht 2018  –  Erste Erfahrungen aus der Anwendung

 

Andreas Becker, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

absolvierte sein Studium der Rechtswissenschaften in Regensburg. Es folgte ein Referendariat im Oberlandesgerichtsbezirk Nürnberg. Seit 1996 ist Herr Becker als Rechtsanwalt zugelassen. Von 1995 bis 2010 war er Geschäftsführer des Malerverband Niedersachsen.

Von 1996 bis 2010 war Herr Becker Mitglied der VOB Auslegungs- und Beratungsstelle am Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr. 2006 bis 2008 war Herr Becker Partner in der Kanzlei Rust, Krahl Becker & Kollegen.

Seit 2007 ist er als Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht tätig. Seit 2009 eigene Kanzlei für Bau-, Architekten- und Arbeitsrecht. Die Kanzlei Becker-Baurecht ist ausschließlich im Bereich Bau-,  Architektenrecht und Arbeitsrecht für Baubetriebe tätig.

Vortrag: Führen von Baubesprechungen – Rechtssichere Kommunikation und Dokumentation

 

Dipl.-Ing. Alfons Hasenbein

1974 – 1978: GHS Paderborn, Abtl. Höxter; Konstruktiver Ingenieurbau (Statik),  Abschluss:   Dipl.-Ing.

1979 – 1984: Beller Consulting GmbH, Paderborn; Bereich:   Statik, Konstruktion, Bauleitung

1984 – 1985: Technischer Leiter in einem Fertighaus-Unternehmen

seit  1986: selbständig; Komplettabwicklung: Planung, Statik, Bauleitung und Entwicklung im Bereich: Mengenermittlung, Kalkulation

1989 – 1999: Geschäftsführer bei Hasenbein & Partner GmbH, Dienstleistungsbüro für Mengenermittlung, Ausschreibung, Kalkulation

1992: Veröffentlichung der “Hasenbein-Methode“ als Buch (Rudolf Müller- und Bauverlag)

seit  1995: Vorträge an Universitäten und Hochschulen; Veröffentlichungen in Fachzeitschriften

seit 1999: Geschäftsführer bei Hasenbein Software GmbH; die Software für Mengenermittlung kommt auf den Markt

2012 – 2015: Forschungsauftrag vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie – Thema: Entwicklung einer generischen Software zur Mengenermittlung von Bauvorhaben auf Basis der Hasenbein-Methode

Praxisvortrag: Mengenermittlung im Hochbau mit der Software HasenbeinPlus der Hasenbein Software GmbH

 

Dipl.-Ing. (TU) Michael Herres

seit 2005: Geschäftsführer und Gesellschafter der LAFRENTZ Baugesellschaft mbH, Hannover

2002 – 2005: Bereichsleiter und Prokurist der Betriebsabteilung Lafrentz bei der Preusse Bauunternehmung mbH, Braunschweig

2000 – 2001: Spartenleiter der LAFRENTZ - Holding, bestehend aus 12 Niederlassungen, Spartenbereich Bauwerksabdichtung, Betonsanierung und Gussasphalt

1994 – 1999: Niederlassungsleiter und Prokurist LAFRENTZ Hannover, Zweigniederlassung der  LAFRENTZ Baugesellschaft mbH & Co. KG Berlin Hannover

1993: Technischer Leiter STAPELFELDT Baugesellschaft mbH & Co. KG für die Niederlassungen Berlin, Leipzig und Hannover

1987 – 1992: Niederlassungsleiter STAPELFELDT Baugesellschaft mbH & Co. KG Hannover

1987: Abschluss Dipl.-Ing. (TU), Technische Universität Berlin

1979: Abschluss Dipl.-Ing. (FH), Technische Fachhochschule Berlin

Vortrag: Die Abdichtungs-Normenreihe 18531-18535 – Stolpersteine in der praktischen Umsetzung

 

Dipl.-Ing. (FH) Thomas Wagner

Abschluss Dipl.-Ing. (FH) für Maschinenbau

Herr Wagner befasst sich seit über 15 Jahren mit der Entwicklung von Durchdringungen. Praktische Erfahrungen konnten durch die internen Versuchsreihen im Versuchslabor und besonders durch die Baustellenbesuche gesammelt werden.

Herr Wagner ist Gründungsmitglied des am 29.06.2010 gegründeten Fachverband Hauseinführungen für Rohre und Kabel e.V. (FHRK),hier zuständig für das Thema "Normungsarbeit und Technik". Ebenso ist er Mitglied des VDE-FNN-Arbeitskreises "Durchdringungen" zur Erarbeitung des Regelwerksentwurfes AGFW FW 419, DVGW GW390 und VDE-AR-N 4223. Mitarbeit im DIN Arbeitsausschuss NA 005-02-13 AA „Abdichtungen für erdberührte Bauteile“ im Normenausschuss Bauwesen (NABau) zum Thema Durchdringungen in der DIN 18533.  Herr Wagner ist Referent zum Thema Durchdringungen bei diversen Informationstagen von Fachhändlern, im Rahmen von Semestervorlesungen an Hochschulen und Veranstaltungsreihen von Verbänden. Er befasst sich seit mehreren Jahren mit dem strategischen Produktmanagement der DOYMA Dichtungssysteme.

Vortrag: Bauwerksdurchdringungen – Dichtlösungen für Gebäudeeinführungen

 

Gritt Gräwe

Universitäten Osnabrück, Cardiff, Hamburg; Abschluss Diplom-Kauffrau

2014 berufsbegleitende Ausbildung zur Wirtschaftsmediatorin, Tenos AG, Hamburg

1990 – 1995 (5 Jahre): Produktmanagerin bei Versicherungsgesellschaften

1995 – 2007 (12 Jahre): Produktmanagerin mit Schwerpunkt Sachwertanlagen in der HypoVereinsbank Gruppe

2007 – 2010 (3 Jahre) : Konzeptionsleitung bei einer Hamburger Immobiliengesellschaft

2011 – heute (seit mehr als 7 Jahren): Beratung für Kapitalverwaltungsgesellschaften mit Schwerpunkt Immobilien

seit 2014: Wirtschaftsmediatorin

Vortrag: Mängelmanagement – Umgang mit Beschwerden und Reklamationen

 

Architekt, Dipl.-Ing. Ralf Schöwer

Architekturstudium an der TU Darmstadt mit Abschluss Diplom-Ingenieur (1988)

Teilnahme an Architekturwettbewerben – Preise und Anerkennungen

Planender und bauleitender Architekt in verschiedenen Architekturbüros in allen Leistungsphasen der HOAI

Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator nach Baustellenverordnung bzw. Europäische Baustellenrichtlinie 92/57/EWG

Projektleiter im Architektur- und Bausachverständigenbüro

Selbstständige Sachverständigentätigkeit ab 1997

Sachverständiger für das Sachgebiet „Schäden an Gebäuden“, öffentliche Bestellung und Vereidigung durch die Industrie- und Handelskammer Darmstadt Rhein Main Neckar (2004)

Fachbuchautor

Referent für Seminare der Architektenkammer Hessen, der Architektenkammer Rheinland-Pfalz, Handwerkskammer Berlin, Bund Deutscher Landschaftsarchitekten, Sachverständigenverband, Bauindustrie und andere Fortbildungsinstitute

Vortrag: Zulässige Toleranzen nach DIN 18202